Neuesundtipps

 

 

Neues und Tipps

 

 

Du hast einen Tipp oder etwas Neues für Indies und ihre ebooks? Schreibe mir bitte, damit ich es hier posten kann.


EBooks signieren ... Das geht nicht? Doch das geht nun auch. Vera zeigt auf ihrem Blog Veras Welt wie es funktioniert und was man tun muss.

 

    Erlaubnis von Vera, den Screenshot zu zeigen, liegt vor.


 

Auf Youtube zeigt Mimi St. Claire, wie man einen Call-to-Action in ein Facebookvideo einbindet. Damit erscheint am Ende des Videos direkt ein Link zur gewünschten Webseite und ein "Call", also Vote mich auf ... oder Kauf das Buch jetzt ... oder besuche meine Seite jetzt ...oder etwas Ahnliches.

Sehr interessant am Ende eines Buchtrailers zum Beispiel oder wenn man sein Buch bei Facebook vorstellt.

Video

Auf ihrem Blog erklärt sie es noch einmal, auch was ein Call to action nun genau ist und vieles mehr.


 

Das Buch ist geschrieben, nun geht es ans Verkaufen und Vermarkten und das Grauen beginnt. Schon wieder soll / muss man schreiben, ... den Klappentext.

Der Klappentext ist die Visitenkarte des Buches oder, wenn das Cover die Verpackung ist, der Beschreibungstext, der neben der Verpackung zum Kaufen animieren soll.

Einen Klappentext zu schreiben, in ihm kurz knapp und knackig das Buch u vorzustellen, Spannung, Leselust und Kaufinteresse zu wecken, ist die hohe Kunst!

Hilfe, Unterstützung, Anregungen oder Hinweise kann Johannes zum Winkels Seite ebookboss geben, wo man mit einem Klappentextgenerator üben und an seinem Text arbeiten kann.

Zum Klappentextgenerator

Auf der Seite gibt es noch viel mehr zu sehen, schau mal rein.

Den Screenshot zu zeigen, hat mir Johannes erlaubt.


 

Willst du oder vielmehr soll dein Buch mal nominiert werden und vielleicht einen Award gewinnen?

Wie wäre es mit den Samiel Award? Hier ist der Infotext von der Seite:

"Du bist Schriftsteller(in)?
In Deiner Story gibt es einen Schurken?
Ist er böse? Gemein? Niederträchtig?
Hat ER oder SIE das Zeug zum Bösewicht des Jahres?
Deine Story wurde als E-Book oder Buch verlegt?

Dann bewirb Dich jetzt mit Deinem Antagonisten für den SAMIEL AWARD 2015!"


 

Annika Bühnemann, erfolgreiche Indie Autorin, berichtet auf ihrem Blog vom Schreiben leben vom ihrem Erfolg und gibt Topps, wie man besser schreiben lernt und vom Schreiben leben kann.

Hier wie auch auf ihrem Podcast stellt sie sich dar als "Superwoman" welches DICH motivieren, lehren und coachen möchte, um besser schreiben zu können. Dazu bleibt immer der Hauptgedanke, vom Schreiben leben zu können, im Hinterkopf. Wie muss man schreiben, wie wird man berühmt und erfolgreich, wie viel Geld muss man verdienen, um vom Schreiben leben zu können usw.

 

Zur Zeit bietet Annika noch ein einzigartigen Angebot an:

Ein 20-30 minütiges persönliches Telefongespräch mit ihr und zwar kostenlos, um herauszufinden (Zitat Blogseite):

  • wie dein Status Quo aussieht
  • wo du hinwillst und ob du schon dafür bereit bist
  • wie wir deine Hindernisse aus dem Weg räumen können
  • welche Möglichkeiten es für dich gibt, vom Schreiben zu leben

 


Weiterhin bringt Annika einen Podcast auf Youtube heraus, 7 Folgen gibt es bereits. In Folge zwei, die heißt: VSL (Vom Schreiben Leben) - 20 Ideen, die dich bekannter machen, gibt sie auf 39 Minuten Tipps dazu. Super Sache und man sollte unbedingt einmal reinhören.

 

Hab die Erlaubnis von Annika, die Screenshots zu zeigen.


Jutta Ahrens schreibt auf ihrem Blog Scriptorium einen Artikel über das neue Kindle Unlimited und Selbstpublisher. Er heißt Self-Publisher und die KU-Krise.

Darin geht es und die neue Situation und was sie für die Indie-Autoren bedeutet. Dass für sie nichts Gutes bei Amazons neuem Angebot herauskommt, kann man sich ja bereits denken.

Jutta hat mir erlaubt, den Beitrag hier zu erwähnen und zu verlinken.

Self-Publisher und die KU-Krise


Andrea Kai (Aichinger) bringt auf ihrem Blog ihre Erfahrung mit Tolino Media, dem neuen eBook-Portal. Sie schreibt am 30. Mai (und erlaubt mir, ihren Beitrag zu kopieren):

Meine Erfahrungen mit Tolino Media

lesezeichen (3)

Seit Kurzem gibt es auch die Möglichkeit über Tolino Media sein Buch zu veröffentlichen. Ich habe »Dannory – Dunkle Träume« über ursprünglich über Amazon (E-Book und Taschenbuch) und über den Distributor »Xinxii« veröffentlicht.
Mit Amazon war ich von Anfang an sehr zufrieden. Das Hochladen war unkompliziert und die Datei kann ich, so oft ich will und auch ohne dafür erst bei einem Support anfragen zu müssen, ändern oder aktualisieren. Besonders beim ersten Hochladen meines E-Books war das auch nötig. Ich hatte ja wirklich null Ahnung und habe auf das Impressum vergessen, die falsche ISBN-Nummer angegeben und diverse weitere Anfängerfehler gemacht.
Auch bei Xinxii lief erst einmal alles glatt, und bevor mein Buch ausgeliefert wurde, konnte ich auch immer wieder neue Dateien hochladen. Doch nach der Auslieferung wurde es dann schwierig. Klar, denn Xinxii musste ja jede Änderung (sei es beim Preis oder beim Inhalt) an verschiedene Anbieter liefern. Das hat natürlich unterschiedlich lange gedauert und bei Preisänderungen musste ich immer erst warten, ob der neue Preis schon überall übernommen wurde, bevor ich bei Amazon meine Änderungen durchführen konnte.
Der Grund, warum ich überhaupt auch noch über einen anderen Anbieter als Amazon verkaufen wollte, war einfach der, dass ich selber einen Tolino besitze, ebenso wie viele meiner Freunde. Als bekannt wurde, dass man über Tolino Media Händler wie Weltbild oder Thalia direkt beliefern kann, war für mich schnell klar, dass ich das Angebot nutzen würde.
Man konnte sich schon vor dem Start anmelden und sollte dann per Mail informiert werden, wenn es denn wirklich losging. Aber das hat schon einmal nicht geklappt. Ich habe über eine FB-Gruppe erfahren, dass Tolino Media schon gestartet hatte und man sein Buch dort schon hochladen konnte. Ich weiß von vielen anderen, dass die ebenfalls nicht informiert wurden.
Ich habe also bei Xinxii gekündigt. Das ging relativ einfach und unkompliziert. Nachdem mein Buch bei Thalia und Weltbild aus dem Sortiment verschwunden war, wollte ich es bei Tolino Media hochladen.
Die Betonung liegt bei »wollte«. Ich habe es unzählige Male probiert und musste dann aber sämtliche Formatierungen löschen und wieder schön mit Word-Vorlagen formatieren. Es wurden nämlich nur Word-Überschriften als Kapitelanfänge erkannt und nur so konnte dann ein Inhaltsverzeichnis erstellt werden.
Überschriften nach einer Vorlage formatieren und Seitenbrüche einfügen, ist ja noch nicht so aufwendig. Aber das war ja noch nicht alles. Die Kapitel bei »Dannory – Dunkle Träume« beginnen immer mit einem Dialog, der je nachdem, wer spricht, entweder fett oder kursiv sein musste. Außerdem habe ich mir erst vor Kurzem die Mühe gemacht, nur bei den Dialogen den Zeilenabstand zu vergrößern, und einen unterschiedlichen Zeileneinzug zu verwenden. Es sieht besser aus und man kann die einzelnen sprechenden Personen leichter unterscheiden.
Bei Amazon wurden die unterschiedlichen Einzüge auch schön mitübernommen und so habe ich mir für Tolino diesselbe Mühe gemacht. Allerdings nur, um dann feststellen zu müssen, dass dort alle Einzüge gleich sind. Also war die Arbeit umsonst. Und selber eine Epub-Datei herzustellen, die auch wirklich funktioniert, dafür reichen meine Computer-Kenntnisse bei Weitem nicht.
Auch das Cover-Bild musste geändert werden, da bei Tolino wieder andere Voraussetzungen erfüllt werden mussten, wie bei allen anderen. Dafür musste ich dann wieder extra meine Freundin bemühen, da diese ja das Cover für mich gestaltet hat.
Aber dann war es endlich geschafft und alles war bereit für die Veröffentlichung. Wie auch bei anderen Anbietern üblich, sollte ich ein Mail bekommen, wenn alles in Ordnung war und das Buch dann wirklich an die Shops geliefert werden konnte. Nur es kam kein Mail.
Als ich einige Tage später dann eher zufällig bei Thalia nachgeschaut habe, war es dann aber tatsächlich dort schon erhältlich. Natürlich ist es gut, wenn es so schnell geht, aber ich war doch etwas überrascht, dass ich nicht zumindest kurz informiert wurde.
Ansonsten kann ich bis jetzt noch nicht so viel dazu sagen. Außer dass es in Zukunft leichter wird, Preisaktionen zu machen und dass das Ändern des Inhalts auch sicher unkomplizierter wird.
Also lange Rede, kurzer Sinn: Unter der ISBN: 978-3-7393-0393-2 gibt es »Dannory – Dunkle Träume« nun bei Thalia, Weltbild, u.a. nur noch heute zum Aktionspreis von EUR 0,99.

 

Der Link zum Blog und zum Beitrag: Go


Marlon Baker schreibt in seinem Onlinemagazin MANIAX.cc (und erlaubte mir, seinen Beitrag hier zu bringen)

Originalbeitrag

 

Geld verdienen mit DAZ3D

a little boy's dream

Mittlerweile gibt es mehr als 2,5 Millionen DAZ3D-Anwender auf der ganzen Welt, die das Programm aus verschiedenen Gründen verwenden. Die Mehrheit verwendet das Programm ausschließlich zur Erstellung ihrer Traumfrau. Es gibt aber auch ambitionierte Künstler, die diese Software für sich entdeckt haben. Viele Künstler erschaffen eindrucksvolle Werke mit DAZ3D Studio, wissen aber nicht, wie sie Geld mit ihren Arbeiten verdienen können. Daher möchte ich hier einige Wege aufzeigen, um Geld mit den eigenen Kunstwerken zu verdienen. Schließlich kostet es (zuweilen) ein (kleines) Vermögen, Inhalte für die Software zu kaufen. Viele investieren mehrere hundert Dollar pro Monat für Inhalte. Wäre es da nicht toll, etwas von diesem Geld zurückzubekommen?

Calvendo bietet die Möglichkeit, Kalender in verschiedenen Größen auf den internationalen Markt zu bringen. Somit können 12 Kunstwerke thematisch in einem Kalender zusammengefasst werden. Weitere Infos darüber gibt es hier: www.Calvendo.de

Und es gibt andere Möglichkeiten, um Kunstwerke zu vermarkten. Zum Beispiel auf Graphicriver.net, wo man seine Kunstwerke für eine Lizenzgebühr zum Download anbieten kann. Registrieren Sie sich als Künstler und bieten Sie ihre eigenen Inhalte zum Verkauf an! Vor allem Designer suchen dort nach verschiedenen Inhalten.

Brettspiel in Planung / a new card & board game

ALIEN ENCOUNTER

Einige meiner Werke habe ich als Kunstdruck veröffentlicht und verkaufe sie auf meiner Webseite. Diese sind streng limitiert auf 100 Stück und werden in der Größe 80 x 45 cm als Fineart Alu-Dibond gedruckt. Sie werden zudem international in Galerien ausgestellt. Um meine Kunst zu bewerben, biete ich auch Postkarten einiger Motive an, die sich recht preiswert drucken lassen, z. B. bei Wir machen Druck. Darüber hinaus biete ich kostenlose Wallpaper auf meiner Webseite an, um Aufmerksamkeit auf meine Arbeiten zu lenken.

Inzwischen verdiene ich mit meiner Kunst so viel Geld, dass sie die Kosten für die Inhalte decken, die ich im DAZ-Shop kaufe. Somit ist DAZ Studio weniger ein Hobby, sondern ein zusätzlicher Lebensunterhalt für mich.

Seit diesem Jahr habe ich damit begonnen, eigene Kurzgeschichten mit DAZ3D Studio zu illustrieren. Ich veröffentliche sie als klassische Comics mit ca. 30-50 Seiten als E-Book, und ich brauche um die 150 Bilder pro Geschichte (was zwei Monate Arbeit bedeutet). Im Februar veröffentlichte ich das Comic "Alien Encounter", was ein großer Erfolg in den asiatischen Ländern ist. Derzeit bereite ich die Veröffentlichung von "a little boy's dream" vor (am 20. Juni offiziell erhältlich, bereits jetzt vorbestellbar), die eine andere Geschichte von Billy Elliot erzählt und als Hommage an den Original-Film, der Geschichte und das Musical verstanden werden kann.

Comics mit eigenen Bildern zu veröffentlichen ist so einfach, wie einen Kalender auf den Markt zu bringen. Amazon bietet eine sehr nützliche Software an, die bei der Erstellung von Comics hilft. Mit dem "Kindle Comic Creator" lädt man eine PDF oder einzelne JPEG-Dateien ein, um es als E-Book auszugeben, bei dem sich auch die einzelnen Panels ansteuern lassen. Das Publizieren mit Amazon ist sehr einfach und kann in wenigen Schritten durchgeführt werden. Hier finden Sie weitere Infos zu Kindle Direct Publishing (KDP). Meine Comics kosten zwischen 2,99 und 4,99 Euro für die ich 70% Honorar erhalte. Somit ist es eine lohnende Investition, wenn man DAZ3D Studio (oder Poser) nicht nur als reines Hobby sieht.

Lassen Sie sich von meiner Website inspirieren: www.MarlonBaker.com

Autor: Marlon Baker

Copyright © 2015 MANIAX.cc

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zurück